Digital war besser

28.11.2014

Liebe Freunde,

mein Leben ist befriedet. Alle Ziele, die ich je erreichen könnte, ich habe sie seit heute längst übertroffen. Vielleicht wisst ihr ja, dass ich auf die Frage, weshalb ich mit dem Webcomic-Zeichnen angefangen habe, stets mit dem Namen Leo Leowald antworte. Leo Leowald hat mir in seinem Zwarwald gezeigt, dass man mit genug schmissigen Ideen und dynamischen Output etwas erreichen kann, ohne altmeisterlich zu zeichnen. Und jetzt bin ich mit Leo in einem Interview auf ein und derselben Seite abgedruckt.

testcard_01

Dieses Interview ist ein Gruppeninterview mit Leo, Pete, Tobi Dahmen, Hiller, Schlogger, Wolfgang Buechs, Ex-Webcomiczeichner Robin Vehrs, 18 Metzger und eben mir. Ich werde vorgestellt als einer der „neun […] wichtigsten Webcomiczeichner_innen hierzulande“, haha! Das ganze ist erschienen im Magazin testcard in der Ausgabe „Bug Report – Digital war besser“ in einem Beitrag mit dem Titel „In Love With the Modern World. – Ein virtueller Roundtable über Zustand und Zukunft des Webcomics hierzulande“ von Jonas Engelmann. Das „Magazin“ hat über 300 Seiten und beschäftigt sich ausführlich mit dem Wandel unserer Gesellschaft durch die Digitalisierung. Weitere behandelte Themen sind beispielsweise Videospiele und Ethik, der veränderten Blick der Menschen auf die Welt durch das Aufkommen sozialer Netzwerke oder Musik im Zeitalter der Hochtechnologie. testcard erscheint im Ventil-Verlag, der einige interessante Publikationen zur Popkultur herausgebracht hat, darunter auch viele Comics.

testcard_02

Falls euch das alles interessiert, könnt ihr das Magazin hier beziehen und unter anderem lesen, wie ich so hochtrabende Dinge sage wie „Nein, meine Comics wollen nicht gedruckt werden!“ oder „Diese ‚Jeder kann, nichts kostet‘-Mentalität ist eine der Grundlagen für die steigende Zahl an jungen Webcomczeichnern in den letzten Jahren“.

Ab jetzt nur noch im Bonus-Level spielend,
euer Jeff


Zu Lösen

26.11.2014

26-11-14

Nachtrag: Hervorheben muss ich an dieser Stelle diese Interpretation, die ein User unter dem Namen „Anonymous“ um 16:48 Uhr kommentiert hat. Endlich zeigt hier mal jemand Engagement!

An sich bin ich sehr glücklich mit der Kommentarkultur, die hier in den letzten Wochen wieder auflebt, das wertet diesen Blog um ein vielfaches auf. :)


Unterbau

20.11.2014

21-11-14


Pegnitzgrund

17.11.2014

17-11-14


Freud und Leid am Mehringdamm

12.11.2014

13-11-14


ältere Einträge